22. Januar 2021

Angst vor Rebellion?

Foto: GettyImages-84368783-800x450

WASHINGTON,  Mit dem Beginn des Amtsenthebungsverfahrens gegen US-Präsident Donald Trump am Mittwoch sind in Washington verstärkte Sicherheitsmaßnahmen in Kraft gesetzt worden.

Die Behörden haben zusätzliche Ordnungskräfte in der ganzen Stadt eingesetzt und zahlreiche Barrieren errichtet, um eine Wiederholung der unruhigen Proteste zu verhindern, die eine Woche zuvor beobachtet wurden, berichtete ein Sputnik-Korrespondent vor Ort.

Zusätzlich zu der Betonbarriere, die im Kern des Stadtzentrums platziert wurde, umgeben massive „nicht verschiebbare“ Zäune Bürogebäude in der Nähe des Weißen Hauses und es wird erwartet, dass bald noch mehr errichtet werden.

In der Zwischenzeit haben Mitglieder der Nationalgarde im US-Kapitolgebäude vor der Amtsenthebungssitzung kampiert und Dutzende können gesehen werden, wie sie in den Hallen des Kapitolgebäudes auf dem Boden schlafen.

 

Und das alles wegen Trumps Amtsenthebungsverfahrens, obwohl er doch angeblich ohnehin in wenigen Tagen den Präsidentensessel räumt. Wozu also dieser ganze Aufwand?   Die Abgeordneten des Repräsentantenhauses werden  in einer zweistündigen Debatte über die Amtsenthebungsresolution fortfahren, bevor sie eine endgültige Abstimmung durchführen.

 

Bild

Bildquelle Twitter

Bild

Twitter